heute abend kam ich nach hause und bin wieder als erstes zur schlafhöhle vom #tier gerannt, um zu gucken, ob der feine herr eventuell wach war und in meiner abwesenheit was zu benörgeln hatte.

die schlafhöhle ist in wirklichkeit nämlich einfach nur die unterste etage des bücherregals, und da muss ich die leopardenfleecestinkedecke vorschieben wenn er schläft, weil er randaliert, wenn da licht einfällt.

und die schiebt er beiseite, ummissmutig nach dem haussklaven ausschau zu halten oder ganz allgemein löcher in die luft zu starren.

hm, bilder hochladen wirft gerade nen 500er-fehler.

stellt euch also einen grumeligen schildkrötenkpf vor, umrahmt von leopardenfleece :)

jedenfalls vermisse ich ihn jetzt schon, obwohl er sich wenigstens noch alle drei tage aufscheuchen lässt :(

sinn macht das übrigens alles gar keinen:
seine art hält angeblich keinen winterschlaf, aber er tuts trotzdem.

in den bisherigen wohnungen hat er sich die kühlste ecke gesucht, aber hier ists es nirgendwo mal unter 25° (weil die nachbarn heizen wie bekloppt, oder was auch immer), und es macht gar keinen sinn - oder liegt zumindest nicht an der temperatur!

aber heute aufm workshop haben wir mit ultraschallsensoren rumgespielt, und das projekt "heizlampe, die sich nur anschaltet wenn #tier drunter" nimmt formen an.

okay, danach brauchen wir dann wahrscheinlich nur noch 10-20 jahre, bis der trottel das auch kapiert, aber he:
wir haben ja zeit ;)

theoretisch haben wir übrigens das artgerechte sortiment durch:
heizlampe, heizmatte, heizhöhle, heizstein.

alles: scheisse!

das #tier ist speziell und sucht sich sehr genau aus womit es kuschelt!
da könnte ja jeder kommen!

ein highlight in den ersten jahren war:
nuckelige 40m²-wohnung unterm dach- #tier irgendwann: WEG!

erst denkste: ach komm, der wird schon auftauchen ... warte mal ab .... nix.

tagelang keine musik, kein tv gehört, angestrengt gelauscht, ob jemand verzweifelt um hilfe kratzt: nix.

angefangen zu suchen.
nix.

angefangen möbel von der wand zu stemmen.

nix.

irgendwann sitzt du im flur und starrst die wohnungtür an und überlegst, wie das dammichte #tier an die klinke gekommen sein sollte - schliesslich stand ja kein fenster auf, das karlson vom dach hätte vorbei fliegen können!

positiv: es roch nicht komisch, also musste das #tier noch leben!

so, wo habe ich schnucki gefunden?

ich habe den kühlschrank von der wand gezerrt und drinnen UNTERM motorblock eingeklemmt schnarchte zufrieden:
das #tier!

ich habe den blödmann auch schonmal hochkant eingeklemmt zwischen waschmaschine und kachelwand entdeckt!

möchte nicht wissen was im schleudergang passiert wäre!

es ist wirklich unglaublich, was für ecken und höhen schildkröten erklimmen, und beharrlich stundenlang kratzen und sich nur millimeterweise irgendwo durchgeschlängelt kriegen!

aber fürs aufheizen bin bizarrerweise ich zuständig.

abgesehen von seinen selbstgewählten schlafphasen habe ich ihn täglich aufzuklauben, mich aufs sofa und ihn auf mich drauf zu laden, decke drüber wegen dunkel, und dann darf ich ihn streicheln und ohrenkrabbeln, während er wegdämmert und durchgart.

und wenn er dann auf 30° durchgegart ist springt er auf, guckt pikiert, mit wem er da grad rumludert und rennt von dannen.

naja, jedenfalls - lange rede, kurzer sinn
*schwafelarmeruderausschweif*:
sone heizstation, die er nach bedarf aufsuchen kann, ungestört (weil kameratechnisch vollüberwacht ;)) - das ist der plan!

wissta bescheid!

Follow

@imageschaden
Herrlich...
musste den ganzen Thread hindurch schmunzeln.

Sowas ähnliches hab ich mit 'nem alten s/w Teju durch.

Bei dem war alles anders. Nix von dem, was die Viecher normalerweise machten, traf bei ihm auf Interesse. Der machte einfach sein Ding und wurde so auch stein alt.

🔗 social.anon-groups.de/@amaz1ng

Sign in to participate in the conversation
social.anon-groups.de

Deutschsprachige Mastodon-Instanz vorrangig für Mitglieder von 12 Schritte Gemeinschaften.