Bei Polizeimeldungen zu Unfällen mit Radfahrer*innen wird fast standardmäßig darauf hingewiesen, dass Fahradfahrende einen Helm tragen sollten.

Wie empfindest du diesen Hinweis?

@fedibikes
@mastobikes_de

@Erdrandbewohner @fedibikes @mastobikes_de Polizeimeldungen sind der Neutralität verpflichtet. Die wie auch immer gearteten Selbstschutzmaßnahmen tuen bei Unfallmeldungen genau nichts zur Sache.

@wolf @fedibikes @mastobikes_de @Erdrandbewohner Die Polizei macht auch Beratungen zur Einbruchsprävention. Warum soll sie nicht zur Unfallprävention beraten?

@logorok
Joo.. Beratung gerne an einem Beratungsstand.

Aber in einer Polizeimeldung?
Und auch so isoliert vornehmlich bei Radfahrern?

"Radfahren ist gefährlich!"
NEIN -> Autos sind gefährlich!

Um das auszugleichen müsste jede Unfallmeldung mit KFZ immer auf die Gurtpflicht und das Handyverbot hinweisen.

@wolf @fedibikes @mastobikes_de @Erdrandbewohner

@amaz1ng @wolf @Erdrandbewohner
Ok, ihr habt mich überzeugt. Die Polizei will den Radfahrern nicht diie Gesundheit erhalten, sondern sie gezielt diskriminieren und ihnen die Schuld am Unfall zuschieben.

@logorok

Zumindest ging es bei der Fragestellung genau darum.

Das n Helm einen gewissen Schutz bietet, wird ja gar nicht in Frage gestellt, sondern nur diese bestimmte Präsentation in den Polizeimeldungen.

Diese Mischung zwischen "Radfahren ist gefährlich", "Unfälle sind juristisch schwierig, weil zum Auto fahren braucht man nen Führerschein, als Radfahrer biste daher gar nicht in der Lage, adäquat am Verkehr teilzunehmen".. usw. (Liste lang)

@wolf @Erdrandbewohner

Follow

@logorok
nochmal von vorne?

Naja.. ok.. sind wir uns einig, dass wir uns nicht einig werden.

@wolf @Erdrandbewohner

Sign in to participate in the conversation
social.anon-groups.de

Deutschsprachige Mastodon-Instanz vorrangig für Mitglieder von 12 Schritte Gemeinschaften.