Follow

Es fühlt sich so an, als wenn dieses Jahr das Internet so richtig kaputt gemacht wird.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich diesen ganzen eingefädelten Kram noch will.

Ich kenne Crypto-Partys, bei denen "jede*r" Grundkenntnisse in digitaler Selbstverteidigung erlernen kann und auch für "danach" supportet wird.

Doch dass man heute echt alles verschlüsseln, selbsthosten, evtl. ins DeepWeb gehen muss, um diesen Überwachungen zu entgehen, wird mir langsam zuviel.

Ich meine, ich habe beruflich mit dem Kram zu tun gehabt & bezeichne mich selbst als IT-affin.

Doch die größere Menge an Nutzern freut sich doch schon, wenn das Smartphone einfach angeht & "dabei nicht explodiert".

Die sind zB. mit diesem Protest gegen die maßlos überfordert, weil se die Zusammenhänge gar nicht überblicken. Für die sind das "böhmische Dörfer".

18 Monate Speicherfrist über "gesammelte" Daten?!
WTF!

Damit lassen sich lückenlose Profile erstellen!

@amaz1ng Ich teile diesen Gedanken. Der Aufwand wächst und wächst. Aber ich bin fest davon überzeugt, dass es sich lohnt, weiter so gut wie möglich über den Dingen zu stehen.

@zinnober

Danke für deine Rückmeldung...

Ehrlich, das sage ich mir jedes Mal.. doch das tue ich schon gefühlt seit Jahren.

Ich bin 2016 zu den Piraten ja nicht, weil ich auf 'ne Totenkopf-Piratenflagge stehe oder mich sonstwie verirrt hätte (auch wenn ich da derzeit nicht bin).

Doch es wird immer dreister. Und die aktuelle Aktion hat nix mehr mit Argumenten zu tun, sondern das ist einfach durchgesetzt worden.

Wieviele Experten & Wissenschaftler haben das als gefährlich eingestuft?!

@amaz1ng

Selbst Wissing und Faeser haben ja mittlerweile gemerkt, dass die aktuelle Aktion stinkt.

Ich frage mich nur, wie man immer wieder (z. B. auch mit der VDS) auf solche totalitäre Ideen kommt. Es scheint ganz so, als ob Staaten und EU einfach nicht lernen wollen, dass Privatsphäre eben nun mal ein Menschenrecht ist, was man nicht einfach aushöhlen darf.

@zinnober
Bin mir bei Faeser nicht mehr sicher.
Am Sonntag war sie in den Nachrichten und formulierte das sehr konstruiert. Selbst wohlwollend unseren Interessen zugewandt empfand ich es als "Go!" pro Überwachung.

@amaz1ng

Von Faeser halte ich nicht so wirklich viel, aber zumindest ist ihre Ablehnung für die breite Öffentlichkeit ein wichtiges Signal.

Zum kaputtgemachten Internet selbst kann ich nur sagen:

Am meisten stört mich, dass die Menge an potenziellen Kontakten immer weiter schrumpft, wenn man die Kommunikationskanäle des Mainstreams boykottiert.

@zinnober

Eben! Selbst normale Telefonie geht inzwischen übers INet. Der Fluch der komplettvernetzung ist, dass wir im Grunde voll die Arschkarte gezogen haben. Und ich hab da noch mitgeholfen, weil ich den Kram mal 10J. unterrichtet habe & auch selbstfinanzierte Begabtenförderung betrieb.

Es kotzt mich so an.

2010 war das alles noch wie n Abenteuer. Da waren die Kräfte auch noch ausgeglichen.

Jetzt spielen die einfach mit anderen Bandagen.

@zinnober
Durch das 18M-Zeitfenster VDS lassen sich derart lückenlose Profile erstellen, & mit der TrustPID die nicht nur dafür verwendet werden kann, um dein Nutzerverhalten zu studieren, sondern auch wenn die nicht schlüssig ist, du mögliw. gar nicht mehr ins Netz kommst.

An sowas haben alle Interesse, die die gleichen gößenwahnsinnigen, kontrollsüchtigen Machtstrukturen hinterher hecheln.

Es dauert dann nicht mehr lange, bis ein Terrorvorwurf reine Definitionssache von Behörden ist.

@zinnober

Das Ausmaß der Möglichkeiten macht mir schiere Angst!

Wer hat nicht schon im Krimi Szenen gesehen, in denen Kripo X, Geheimdienst Y eine vollkommen konstruierte Story verwendet haben, nur weil du über zwei Ecken jemanden kennst, der jemanden kennt, den se in deinen Kontakten gefunden haben...
... und meist haben wir uns gedacht "Puh, wär ja krass, wenn mir sowas passiert - aber puh, ist ja Hollywood!"

@amaz1ng

Mein Vater wurde damals in der DDR übrigens von der Stasi beschattet, weil er als Amateurfunker auffällige Antennen auf dem Dach stehen hatte, um via Sprechfunk Kontakt mit dem Westen zu halten. In diesem Zusammenhang wurden auch Briefe und Postkarten von ihm abgefangen, wie er nachher durch Akteneinsicht aus dem Stasi-Unterlagen-Archiv erfahren hat.

Warum distanzieren sich moderne Demokratien nicht entschieden von solch ekelhaften Praktiken?

@zinnober

Oder ein Bitkipper, irgendwo werden versehendlich zwei Profile zu einem... oder Falschmeldungen, du seist gestorben, und so weiter..

Dieses Kontrollzeug mit Fehlerquoten, zwischen 3-10% wie Thomas de Maizière noch als Erfolg mit der Südkreuz-Gesichtserkennung feierte, das sind 100.000e mögliche zerstörte Existenzen...

@amaz1ng

"Aber denk doch an die Kinder! Die paar Kollateralschäden wird man ja wohl aushalten können."

@zinnober

Es ging nie um die Kinder. Das ist ja bereits der erste Skandal.

Jedes Leben ist schützenswert! Was war mit Lügde? Da sind sogar Behörden verwickelt.
Wer schafft es aus einer Polizeidienststelle eine Kiste mit Videobeweismaterial zu klauen.. unerkannt?!

Ginge es um die Kinder, oder Drogen, oder Gewalt an Frauen, oder oder.. würden an die Orte auch Polizei entsendet, um zu retten, um zu beenden.

Das soll jetzt aber mit der klappen?

@zinnober

Diese Figuren in der EU, vorne weg , die feiern diese Werkzeuge als ihre Babys. Das ist psychologisch ein Desater, weil damit die Selbstreflexion des Irrtums untergraben wird.

Die sind derart davon überzeugt, dass die "KI" richtig liegt, das führt nur zu weiteren Schmierentheater wie NSU & co.

Das wären Skandale, die die Leutz zum Rücktritt zwingen würden.

Warum will denn jetzt auf einmal niemand mehr Snowden oder Assange beistehen?!

@zinnober

sorry, wenn ich gerade so in Fahrt komme... aber jeder, der sich n bissl tiefer mit der Materie auskennt, weiß was für üble Dinge damit vollzogen werden können. Und da die Entscheider / Volksvertreter das inzwischen sogar öffentlich zur Schau stellen, bzw. es als neue Ethik / Moral bewerben, wirds mir eben Angst & Bange.

Wer garantiert, dass dies nicht gegen eingesetzt wird, oder Queere, oder andere berechtigte Proteste & demokratische Werkzeuge?

Sodele.. hab fertsch 🙂

@amaz1ng

Natürlich geht es nicht um die Kinder. Das ist vielleicht maximal ein netter Nebenschauplatz, worüber man sich mit so einer Infrastruktur kümmern könnte.

Aber jeder ernsthaft Kriminelle wird doch wohl entweder seine relevanten Daten vorher verschlüsseln oder schlicht und einfach den Messenger wechseln.

Ich bin zudem auch mal gespannt, wie die Politik reagiert, nachdem sie feststellt, dass freie Software und deren Autor_innen sich diesem totalitären Müll nicht beugen werden.

@zinnober

Ah, einen hab ich noch (oder zwei)

Wenn ich die digitale Kompetenz der Politiker mal betrachte: die nennen einen umfangreichen Suchfilter "KI". Das Ding wird nicht dadurch intelligenter, weil's versch. DB's abgrast & Matches in vorgesehene Felder überträgt.

Genauso, wie das "StoppSchild" von UnsUschi keine "Internetsperre" ist, weil nur geblockte Einträge in DNS-Servern sind.

Letztlich sagt es viel darüber aus, was der Begriff "Intelligenz" in der Bürokratie bedeutet 😈

@amaz1ng

Die haben doch garantiert noch nie was von KNNs oder RegEx gehört.

@amaz1ng
Es gibt schon Internet Plattformen und Dienste, die sauber sind, deine Privatsphäre respektieren und die du nicht selber hosten musst. Die sind aber verständlicherweise nicht immer kostenlos bzw. auf Spenden angewiesen und nicht so omnipresent in der Öffentlichkeit. Hier nur einige Beispiele, die ich sehr schätze

cryptpad.digitalcourage.de
nuudel.de
tutanota.com
disroot.org
jitsi.org/jitsi-meet/
bbbserver.de/

@SebastianGallehr @amaz1ng wechange.de @wechange hat sogar ganz viele dieser Tool vereint UND man kann sich mit anderen Change-Agents auf der Plattform vernetzen.

@nic

Öhm, danke...
ich hab mich da vielleicht missverständlich ausgedrückt.

Ich bin nicht so hilflos, wie es den Anschein haben könnte. Es geht mir eher um den zu leistenden Aufwand & das Maß der Bedrohung seitens derer, die mir "Sicherheit" & Gesetzestreue" versprochen haben.

Projekte wie 🔗 prism-break.org/de/
sind mir schon lange ein Begriff 🙂

@SebastianGallehr @wechange

@amaz1ng @SebastianGallehr @wechange
is halt bissl so wie die Frage nach Bio-Ernährung - da frag ich mich auch, warum konventionell =Standard=nichthachhaltig (on so many levels) ist und Bio die Ausnahme, für die ich mich mehr anstrengen muss... 🤷

@amaz1ng
Es ist heute aber auch so einfach wie noch nie, Privatsphäre-freundlich zu kommunizieren. Die proprietären Dienste sind allerdings auch einfacher geworden.
@nic @SebastianGallehr @wechange

@SebastianGallehr @amaz1ng Achtung: Die öffentliche Jitsi-Meet-Instanz jit.si trackt per Google und Amazon!

@amaz1ng

Klar, heutiges Internet macht Bauchweh. Jeden Tag Google, Facebook & Co. ist wie täglich Big Mäc, Cola & Softeis.

Hier ein paar magenschonende Alternativen. Schmeckt nach so viel Fett & Zucker anfangs etwas fade, ist aber deutlich gesünder:

gofoss.net/de/cloud-providers/

Mahlzeit!

@don_atoms

Naja, für jemanden, der die Geburt vom erlebt hat, ist das, was heute abläuft ein Desaster.

Es geht mir nicht darum, dass es nicht genug Tools & Methoden gäbe, sich jeder Einschränkung in den Weg zu stellen, sondern dass systemisch die Menschen, denen zB. wichtig ist über kurz oder lang aus dem Netz gedrängt werden.

Seit Anfang an versuche ich zB. auf 1001 Wegen meine Kontakte zum "WayOfFOSS" zu bringen.
1 Amaz*n-Gutschein ändert dann wieder alles! (1/2)

@don_atoms
Oder zB. der ewige Kampf mit den Browsern, Suchmaschinen... Ach, die Liste ist endlos.
Man richtet sich ein & dann gibts neue Geschäftsführer & irgendein angesehenes Projekt steigt in "Geld verdienen ein".

Derzeit ist das gefühlt eine Lawine von Machtmißbrauch & Abschöpfen von personenbezogenen Daten. Das ist einfach anstrengend. Und ebenfalls Ressourcenverschwendung.
(2/2)

@amaz1ng ja leider. Aber ich lerne dabei, dass ich eben nur mir selbst und den eigenen Keys trauen kann. So verfahre ich seit Jahren.

@amaz1ng
Vielleicht ist das ja das Ziel der kriminellen Wasserköpfe in der Regierung und der Werbemafia? Alles so kompliziert zu machen, dass man resigniert....
Sign in to participate in the conversation
social.anon-groups.de

Deutschsprachige Mastodon-Instanz vorrangig für Mitglieder von 12 Schritte Gemeinschaften.