Follow

Boah, das macht mich echt fertig.

In immer mehr Klimabewegungen schleicht dieses "kulturelle Aneigung"-Zeug rum.

Das ist so verdammt toxisch & zerstört den Support.

Von Diskriminierung reden & dabei selbst genau das tun, als "Eintrittskarte des reinen Denkens"...

Für heut hab ich dann genug.

Läuft das evtl. darauf hinaus, dass es in nächster Zukunft dann viele kleine Klimabewegungen gibt
* Klima - nur vegan
* Klima - nur für Kaffeetrinker
* Klima - nur Currywurst
* Klima - nur für LBTQ+

???

Dann haben die Kapitalisten ja schon wieder gewonnen.. und... statt Formel-1 gibt es dann "Moralische Gladiatorenkämpfe"

echt.. nicht lustig...

@amaz1ng

Ich bin sooo dermaßen deiner Meinung, dass es schon weh tut!

Es kotzt mich so an, dass "die Guten" sich einfach nicht auf DAS zentrale Thema fokussieren und einfach mal überbeißen können, dass nicht jeglicher Aspekt berücksichtigt werden kann.

Einig und etabliert sind die derzeitigen Systemträger und die lachen sich krumm und scheckig, dass die Gegenseite noch nicht einmal eine Linie fahren kann...

Auf genau die gleiche Art und Weise hat es vor paar Jahren die Piraten zerbröselt!

@Herbstfreud
>"Auf genau die gleiche Art und Weise hat es vor paar Jahren die Piraten zerbröselt!

Jap... dazu hatte ich mich damals in der Flaschenpost geäußert.

@amaz1ng

Und ich mich im IRC-Chat de Piraten... Und dann ging das gleiche einfach wieder von vorne los.

Mir fallen dazu so viele Szenen aus dem Leben des Brian ein!
(Z.B. die Szene in der Kanalisation, in der sich die beiden Kampftruppen treffen, sich gegenseitig plattmachen und nur Brian übrig bleibt...)

@Herbstfreud @amaz1ng Volksfront von Judäa oder Judäische Volksfront? Das ist wichtig!

Der Anfang von Ende der Piraten war allerdings, als das Doxxing im IRC geduldet wird 🤷🏼‍♂️

@Herbstfreud @amaz1ng Life of Brian sehe ich als Religionssatire.
Und genau so sehe ich auch der Zersplitten. Man ist halt auch nicht mehr tolerant an der Stelle, weil man sich selbst im Recht glaubt.
Wahrscheinlicher aber ist es ganz normale Gruppendynamik, leider.

@amaz1ng @Herbstfreud Die Piraten hat's zerbröselt, weil man nicht geschlossen gegen sehr unangenehme Zeitgenossen vorgegangen ist und damit die Idee und die Ideale verraten hat. Gezeichnet: Ein sehr aktives ExMitglied.

@amaz1ng
Wenn ich sehe, wie sehr sich die Klimabewegung auf der Suche nach dem 'echten' Aktivismus selbst zerfleischt und viele Gruppen da Fronten zwischeneinander aufmachen, kann man sich nur (sehr schwungvoll) an den Kopf fassen.

@jakob_thoboell @amaz1ng

Evtl. wiederholt sich die Geschichte... Ich denke, einer der Fehler der Umweltbewegung der 1980er war, dass der Fokus von politischen Veränderungen auf individuelles Verhalten wechselte (will keine Schadstoffe in *meinem* Essen, alles andere ist nicht so wichtig).

Es ging/geht darum, persönlich 100% richtig zu handeln (und das zu zeigen), nicht darum, was in der Summe am meisten für die Welt bringt.

Wäre schön, aus den Fehlern zu lernen und sie nicht zu wiederholen.

@StephanMatthiesen

Vielleicht sind die ganzen Bewegungen zu naiv. Vielleicht liegt es daran, dass zu früh "auf in den Kampf" gerufen wird, bevor eine stabile Resilienz aufgebaut ist.
Vielleicht sind die Bewegungen nicht für das politische Piranja-Becken geeignet, vielleicht sollten die überhaupt jeglichen politischen Kontakt vermeiden...

ich weiß es nicht. Doch es wiederholt sich permanent & die |is lachen sich einen...

@jakob_thoboell

@jakob_thoboell @amaz1ng Wenn ich bedenke, wieviele Akteure ein Interesse an einer sich zerfleischenden und geschwächten Klima-Bewegung haben, kann ich mir gut vorstellen, dass solche Debatten gerade auch von diesen feindlichen Akteuren geschürt werden.

Die Briten werden nicht die einzigen sein, die in Umweltbewegungen Leute einschleusen, wie z.B. da ausnahmsweise mal aufgeflogen ist: en.wikipedia.org/wiki/UK_under

@lilo
Habe ich in den letzten Tagen auch schon ein paar mal angedeutet.
Hatte ja sogar schon XR in Verdacht, dass die spalten sollten.

@jakob_thoboell

@amaz1ng
Da finde ich die Profiteuere der Klimakatastrophe doch erheblich plausibler. Die Automobilindustrie hat in Bezug auf die Zahl der Geschädigten und in Bezug auf den Gesamtschaden eindrucksvoll bewiesen, dass sie durch und durch kriminell ist. Die haben nicht Benzin, sondern Lug und Trug im Blut. Die Desinformationskampagnen der Ölindustrie sind ebenfalls rekordverdachtig. Es ist hinreichend belegt, was die wei lange schon zur Klimakatastrophe wußten.

@lilo @jakob_thoboell

@amaz1ng
Auch denen ist KEIN Rechtsbruch zu übel. Wenn man mal nur diese beiden Verbrecherorganisationen sieht, weiß ich schon nicht, wie Du darauf gekommen bist, ausgerechnet XR zu verdächtigen. Obwohl bei denen nicht alles Gold ist. Das ist mir durchaus bewußt!

@lilo @jakob_thoboell

@ubo
Bei XR war es zunächst n Bauchgefühl. Während FFF ausdrücklich darum bat, keine Aktionen mit strukturiertem, organisiertem zivilen Ungehorsam zu veranstalten, hat sich XR dem einfach widersetzt & den Protest geentert. Ich hab dann ne Weile die Seiten von XR studiert & vieles war mir zu seltsam. Angabe von Personalien, Verzichtserklärungen etc. pp.
Ich beschloss für mich, meine Zweifel zu begraben, jedoch distanziere ich mich trotzdem.

@lilo @jakob_thoboell

@ubo
Nachtrag:
Dennoch denke ich mir, dass es nicht mehr lange dauert, dass ein militanter, radikaler Klimaprotest entstehen wird. So im Stil von RAF.

Und es gibt Tage, da denke ich mir, vllt ist das auch nötig.

Doch ich weiß eben auch, was meiner Zeit durch die RAF an Unbeteiligten für Leid entstanden ist.

Es ist n zweischneidiges Schwert...

@lilo @jakob_thoboell

@amaz1ng
Sehe ich ebenso! Wie sich die Politikerkaste Demos wünscht, konnte man doch unlängst in Elmau bewundern. Schön weit weg, blos nichts hören oder sehen müssen. Arschgeigen! Der "organisierte zivilen Ungehorsam" wird schon behandelt wie Terrorismus. Siehe vorbeugende Inhaftierungen bei "Letzte Generation". Bei Kindern, die Spühkreide verwenden, taucht der Staatsschutz auf.

@lilo @jakob_thoboell

@ubo
Während die Kids & Schüler im FFF eben einfach nur protestieren wollen & eben auch vollkommen schutzlos auf den Protesten sind, haben die Aktionen von XR die Kids nämlich gefährdet, in dem die mit Provokationen gegen die Polizei Reaktionen wie Schmerzgriffe herausforderten.
Das hat niemandem etwas gebracht, außer, dass die Kids nun einen bleibenden Eindruck von der Exekutive hatten & möglicherweise nicht mehr zu FFF-Demos gehen.

@lilo @jakob_thoboell

@ubo

Ist alles noch nicht "so schlimm". Schlimm wurde es, als in Debatten XR sich rechtfertigte & sich moralisch über FFF stellte. Und da platzte mir der Kragen. So geriet ich mit denen in Streit & so entstand auch mein Misstrauen ggü XR.

@lilo @jakob_thoboell

@ubo
(Hach, ich immer mit meinem "Nachtrag")
Nachtrag:
XR wäre im Grunde bereits damals groß genug gewesen, um eigene Aktionen zu starten, statt bei FFF Trittbrett zu fahren.
Dann wär die Welt auch für mich ok gewesen.

Doch die Vermischung hatte nur zur Folge, dass FFF ganz locker kirminalisiert werden konnte & die Axel-Springer-Presse Futter geliefert wurde, wieder von gewaltbereiten Chaoten zu schreiben.
@lilo @jakob_thoboell

@amaz1ng
Ich muss jetzt leider erstmal was anderes erledigen. Bis später!

@lilo @jakob_thoboell

@amaz1ng
Was Kids bei XR angeht, gebe ich Dir eindeutig Recht. Aber was friedliche Demos, die möglichst niemanden stören oder behindern, hat man gesehen. Wer den IPPC-Bericht oder auch (wie Du) den letzten Vortrag von Benecke gesehen hat, der weiß, wie dringend Veränderungen sind und wie dramatisch es jetzt schon ist. Da muss man Leuten auf die Füße treten. Nicht die Demonstranten, die das tun, sind Terroristen, sondern die Gegenseite, die sich keinesfalls bewegen will!

@lilo @jakob_thoboell

Hey @ubo , alles gut.

Ich hatte nur darauf geantwortet, weshalb ich zu XR n gespaltenes Verhältnis habe 🙂

Ich bin letztl. auch mit meiner Geduld am Ende & bei den ganzen diplomat. Verstrickungen, Filz & lamentieren in den Ministerien, Generalversammlungen etc.pp. kommt mir die Galle hoch.
Auch ich denke mir, es müssen wahrscheinlich andere Saiten aufgezogen werden.
Doch ich will auch nicht die Klappe aufreißen, weil ich so alt bin & daran gar nicht mehr teilnehmen kann.
@lilo @jakob_thoboell

@amaz1ng
Nur Haftbefehle von hunderten gewalttätigen Nazis bleiben unter Teppichen liegen. Ich bin so froh, dass ich 1.alt bin und 2.vor allem keine Kinder habe!
@lilo @jakob_thoboell

@amaz1ng Vollste Zustimmung. Dabei merken diese Leute nicht, daß sie mit ihrem PoMo-CA-Nonsense, der durchaus mal Berechtigung hatte (the road to hell is paved with good intentions) nur den völkisch-rassistischen Ethnopluralismus der Faschos der Identitären nutzen und ethnische und kulturelle Segregation fordern und fördern.

@Frank

____________________________
____________________________
Dicken Strich drunter - und nun?
Ich frag' mich, was die "Gegenseite" anders macht um besser zusammen zu gehen.
@amaz1ng

@LasseGismo @amaz1ng Diejenigen, die Klima, Planeten und Tiere (Mensch inkludiert) gefährden? Die eint eins: Geld.

@amaz1ng
:facepalm :facepalm :facepalm :facepalm :facepalm
Dieses Verhalten ist dermaßen diskriminierend, dass sie gar nicht spannen (wollen) das sie selbst so handeln wie die eigentlich toxischen Gruppen und deren Handlungen selber.
@amaz1ng
Nachtrag: Das ist nichts anderes wie fanatisches Extremismus der von der eigentlich guten Sache ablenkt und immer mehr User wegtreibt.

@tux das erinnert mich an die Mobber, die im großen Stil eine Hass-Kampagne aufgezogen haben und dann ein Spendenaufruf für Cybersmile gemacht haben, die gegen Mobbing im Internet einsetzen 🤦
Das ist nichts anderes als Verschleierung und Missbrauch der Zwecke.

@amaz1ng

@amaz1ng Ich bin ganz deiner Meinung. Arg ist außerdem, dass gerade betreffend #Dreadlocks die historischen Fakten komplett ignoriert werden:

mastodon.sdf.org/@jack/1087343

Sign in to participate in the conversation
social.anon-groups.de

Deutschsprachige Mastodon-Instanz vorrangig für Mitglieder von 12 Schritte Gemeinschaften.